88348 Bad Saulgau
07581 - 5270546
info@harscher-prototyping.de

Harscher
Prototyping


we print the future!

Selektives Laser Sintern (SLS)

Selektives Lasersintern (SLS) ist ein 3D-Druck-Verfahren, welches mittels eines Laserstrahls 3D-Objekte aus Kunststoff herstellt. Im ersten Schritt des Bauprozesses wird über eine Wischer,  eine dünne Schicht Pulver auf der Bauplattform aufgetragen. Diese Schichtdicken liegen je nach Druckauflösung zwischen 0,05 mm und 0,20 mm. Nach dem Auftragen des Pulvers wird der gesamte Bauraum bis auf wenige Grad unter den Schmelzbereich des Bauteilwerkstoffes erwärmt und anschließend mit dem Laser lokal an den Stellen, an denen das Bauteil entstehen soll aufgeschmolzen. Anschließend wird die Bauplattform um eine Schichtdicke der Druckauflösung abgesenkt und der Prozess beginnt von vorn. Der Ablauf wiederholt sich so lange, bis die letzte Schicht des 3D-Modells gedruckt wurde.

Vorteile

Freie Formgestaltung der Bauteile – Es wird keine Stützstruktur benötigt
Keine mechanische Alterung der Bauteile
Bauteile sind lebensmittelecht
Bauteile lassen sich gut lackieren
Bauteile lassen sich spanend  bearbeiten

Anwendungen des Selektives Lasersintern 

Durch das selektive Lasersintern können Sie Objekte in nahezu jede Form bringen, ohne das zustzliche Stützstrukturen oder bestimmte Gestaltungsrichtlinien beachtet werden müssen. Bauteile welche durch das sleketive Lasersintern gefertigt werden zeichnen sich durch eine hohe mechanische Belastbarkeit und Beständigkeit gegen Chemikalien aus. Durch diese Eigenschaften können diese Bauteile beispielsweise in der Automobilindustrie, im Sondermaschinenbau, in der Medizintechnik oder in der Luft- und Raumfahrttechnik eingesetzt werden.

Laser SIntern im Prototypenbau

Das selektive Lasersintern wurde Ursprünglich für den Prototypenbau entwickelt. Hierdruch lassen sich Bauteile direkt nach der Fertigstellung des CAD- Modells erstellen. Ohne dass ein spezielles Werkzeug für die Herstellungen der ersten Prototypen gebaut werden muss. Durch die schnelle Produktion der ersten Prototypen ist es möglich kurzfristig kleinere Anpassungen am Modell vorzunehmen und diese im Anschluss zu testen. Somit kann die Entwicklung neuer Produkte deutlich wirtschaflicher und in untere einem geringeren Zeitaufwand erfolgen. 

Serienbauteile nicht nur Protoypen

Durch die hohe Widerstandsfähigkeit und die Genauigkeit des Fertigungsprozesses findet das Lasersintern heute auch immer mehr Einzug in die Erst- und Kleinserienfertigung (Rapid Manufacturing). Kleinserien können Sie durch das selektive Lasersintern schnell und präzise Stückzahl produzieren. Durch das entfallen der Werkzeugkosten kann dies zu einer großen Kosteneinsparung führen. Des Weiteren handelt es sich hierbei um ein äußerst Ressourcenschonendes Verfahren, da kein Anguss oder ähnliches benötigt wird.

Konstruktion ohne Hindernisse

Da beim selektiven Lasersintern keine Stützstrukturen benötigt werden, können die Bauteile fast ohne Grenzen gestaltet werden. Innenliegende strukturen und Hinterschneidungen sind bei diesem Verfahren kein Problem. Durch die schnelle und unkomlizierte Produktion, eignen sich diese Bauteile nicht nur für Prototypen sondern auch für den Ersatzteilbedarf. 

Sie haben Ihr 3D-Modell bereits erstellt?

JETZT DATEI HOCHLADEN

Technische Informationen

Wandstärken ab 0,60mm
Bauteile bis 660x360x550mm 
Schichtdicken 60µm, 100µm
Toleranzen +/- 0.10mm

Sie haben Fragen?

Wir bieten Ihnen eine durchgängige Beratung an. Gerne helfen wir Ihnen das richtige Material für Ihr 3D Druck Projekt zu finden und freuen uns auf Ihre Anfrage.

KONTAKTFORMULAR
E-MAIL
RÜCKRUF